Autoverwertertagung in Hohenroda 2017

Autoverwertertagung in Hohenroda mit zahlreichen aktuellen Themen

Verwertungsnachweis bleibt weiterhin wichtiges Kontrollinstrument, auch wenn Bürger und Behörden nur bedingt mitwirken. Zur Plausibilisierung des Verbleibs von Altfahrzeugen in Deutschland sollten die Demontagebetriebe das Kraftfahrtbundesamt über die endgültige Stilllegung unmittelbar informieren. Das Amt könne solche Altfahrzeuge dann umgehend löschen. Eine Wiederanmeldung ist danach unmöglich.

Im Zusammenhang mit dem neuen Kältemittel r1234yf für Kfz-Klimaanlagen verweist Fachgruppenvorsitzender Siegfried Kohl auf die Lebensgefahr bei Unfällen. Das umstrittene von den Herstellern spätestens ab dem 01.01.2017 (01.01.2013) einzusetzende Mittel bildet im Brandfall in Kombination mit Löschwasser sehr gefährliche Flusssäure. Rettern und Unfallhelfern ohne geeignete Spezialkleidung könne nur die Flucht empfohlen werden. Auch eine kostenmäßig vertretbare Entsorgung des Kältemittels für Werkstätten und Demontagebetriebe sei nicht sichergestellt. Es bestehe dringender Handlungsbedarf, so Siegfried Kohl Richtung Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt.